• banner_HP_BBS2.jpg
  • banner_HP_BBS1.jpg
  • banner_HP_BBS3.jpg
  • banner_HP_BBS6.jpg
24 | 10 | 2017

„Fahrt ihr schon wieder ins Theater? Dann fällt ja wieder wichtige Unterrichtszeit aus …“. Weit gefehlt.




Einmal im Jahr fahren die BG12er aller drei BBSsen nach Löningen, wo die Theatergruppe BlackBoxx der BBS am Museumsdorf in Cloppenburg im Forum Hasetal traditionell das Werk auf die Bühne bringt, welches für das Deutsch-Abi in Niedersachsen gesetzt ist. In diesem Jahr: „Nathan der Weise“ von Lessing. „Au weia, wer braucht das denn noch?“. Nicht immer versteht man, was die Abitur-Kommissionen sich so bei der Lektüreauswahl denken, in diesem Fall jedoch haben sie ins Schwarze getroffen, was Aktualität und Wichtigkeit angeht.
Lessing erkannte es schon 1779: Das Wichtigste ist Toleranz, und um nichts anderes geht es in seinem Drama. Toleranz gegenüber anderen Religionen, anderer Herkunft, anderen Meinungen. Nicht von jedem kann man heutzutage – wie von unseren Schülern – erwarten, sich gleich „Nathan der Weise“ zu Gemüte zu führen, aber: Dessen Botschaft kann in Zeiten von Populismus, Hetze, Gebrüll und Pöbelei, Beleidigungen und Schmähungen – online und im „real life“ – gar nicht oft und gar nicht laut genug wiederholt werden: Das Wichtigste ist Toleranz.
Insgesamt 140 BBS-Schüler aus Lingen, davon knapp 60 von unserer BBS Wirtschaft, erlebten eine etwas verkürzte, behutsam modernisierte sowie ganz besonders gelungene Inszenierung des Theaterstücks und waren hinterher sehr zufrieden – genauso wie ihre Lehrer. Die Fahrt hat sich gelohnt: Es fiel fast gar kein Unterricht aus, und die Message der Stücks wurde mehr als deutlich: Das Wichtigste ist Toleranz. B.L.

 

 

Schulträger

Facebook

Unsere Partner